Dipl.-Ing. Stefan Linke

Institut für Raumfahrtsysteme, TU Braunschweig

Kontaktdaten:

0531 391-9963

stefan.linke at tu-braunschweig.de

Raum 109

Hermann-Blenk-Str. 23

38108 Braunschweig

Mein Beitrag in 3D4Space:

Mein Beitrag zum Projekt liegt im Verständnis der Geologie des Mondes und der Herstellung von Regolith-Simulanten, welche die oberste Schicht des Mondes chemisch und physikalisch nachbilden. Diese Simulanten sind für die Verarbeitungsversuche, unter anderem mit dem Druckkopf des MIRA3D – Rovers, erforderlich. Darüber hinaus führe ich mit den Simulanten Experimente zur Extraktion bestimmter Mineralien und chemischer Elemente durch, die für den Aufbau und Betrieb  einer Mondbasis nützlich sind. Die Charakterisierung von Proben aus verdrucktem und versintertem Simulanten zur Bestimmung wichtiger Materialparameter und eine daraus abgeleitete Bestimmung der Anwendungsmöglichkeiten gehört ebenfalls zu meinem Aufgabenspektrum.      

 

Was mich am Meisten an 3D4Space fasziniert:

Besonders beeindruckend ist der Umfang des Projektes. In 3D4Space wird die gesamte technologische Kette vom Rohmaterial über Verarbeitungsprozesse bis hin zu voll funktionstüchtigen Demonstratorsystemen wie dem MIRA3D – Rover realisiert, und nicht nur einzelne Teilaspekte untersucht, wie dies bei den vielen anderen Projekten üblich ist. Dies ermöglicht ein gutes Verständnis für das Gesamtszenario „Space Exploration“ und dessen zukünftiger Entwicklungspfade. Das an der Umsetzung beteiligte multidisziplinäre Team mit Kollegen aus  verschiedenen Forschungseinrichtungen und industriellen Partnern sorgt zudem dafür, dass der persönliche technische Horizont erweitert wird und die Motivation nicht abnimmt.

Drucken